Wann erscheint die neue Herr-der-Ringe-Serie?


"Ohne Sam will ich nicht aufs Foto!" "Der Nächste, der rumnölt, steht neben Gollum!"
"Ohne Sam will ich nicht aufs Foto!" "Der Nächste, der rumnölt, steht neben Gollum!"

Worum geht es?

 

Amazon besitzt nun die Rechte für eine Herr-der-Ringe-Serie. Der Tolkien Estate and Trust, Rechteinhaber von Tolkiens Werken, hatte sie zum Verkauf angeboten und Amazon setzte sich gegen die Mitbewerber durch.

Mittelerde wird daher auf die Fernsehbildschirme zurückkehren. Amazon wird die Serie exklusiv seinen Prime-Kunden anbieten, um so eine stärkere Kundenbindung zu erreichen. Ein Prime-Jahresabo kostet derzeit 70€ und bietet u.a. Zugang zu zahlreichen kostenlosen TV-Angeboten (der Newsletter stellt die Fantasy-Highlights vor). 

 

 

Wovon wird die Serie handeln?

 

Kurze Fassung: Das weiß niemand.

Lange Fassung: Da Amazon fix reagieren musste, um sich die Rechte zu sichern, gibt es noch keinen Plan. Immerhin besagt die Ankündigung, dass die Vorgeschichte zum Herrn der Ringe verfilmt werden soll. (Mit ähnlichen Worten war allerdings auch schon Der Hobbit beworben worden.) Zwischen Hobbit und Herr der Ringe liegen in Mittelerde 70 Jahre. Reichlich Zeit also für zahlreiche Geschichten. Aufgrund des hohen Alters, das Zwerge, Elben und Zauberer erreichen, wären auch Gastauftritte bekannter Figuren möglich.

Hier einige der spannenden Ereignisse, die sich zwischen Hobbit und Herr der Ringe abspielen:

- Gollum sucht den Ring und wird dabei sowohl von Elben als auch von Sauron erwischt.

- Saruman verfällt dem Bösen.

- Balin, einer von Bilbos Gefährten aus dem Hobbit, besiedelt Moria mit zwergischen Gefolgsleuten neu. Doch die endlosen Tunnel unter dem Nebelgebirge sind von Orks verseucht. Und in der Tiefe lauert der Balrog ...

- Sauron kehrt heimlich nach Mordor zurück und beginnt, seine Macht auszubauen.

 

 

 

Balins Geschichte - Kurzfassung
Balins Geschichte - Kurzfassung

Wann ist es soweit?

 

Der Drehbeginn ist für 2019 geplant. 2018 werden also die Vorbereitungen stattfinden. Wir sind gespannt auf Details zu den Drehbüchern und der Besetzung.

2020 wird dann die Staffel 1 über Amazon Prime zu sehen sein.

Aus wirtschaftlichen Gründen wird dabei vermutlich die Sendezeit der bisherigen Game-of-Thrones-Staffeln gewählt. 2020 wird schließlich das erste Jahr ohne GoT sein, die Marktlücke wird Amazon garantiert besetzen. Daher ist mit dem Zeitraum April bis Juli 2020 zu rechnen.

 

 

Wo liegt das Problem?

 

Der Herr der Ringe ist epische Fantasy. Schon auf den Hobbit trifft das nur bedingt zu. Regisseur Peter Jackson hatte die Literaturvorlage bekanntlich bis zur Kritikwürdigkeit aufgebläht, um ein vergleichbar großes Spektakel bieten zu können.

Der Zeitraum zwischen Hobbit und Herr der Ringe ist hingegen keine Phase weltverändernder Schlachten. Amazon steckt also in einem Dilemma: Entweder man enttäuscht die Fans der Filme, die ähnliches erwarten, oder man enttäuscht die Fans der Bücher, die ihr Mittelerde gerne wiedererkennen möchten.

Auch Amazons Ankündigung, man liefere die Vorgeschichte zu Die Gefährten, stimmt nachdenklich. Vor Die Gefährten waren die Gefährten nun mal keine Gefährten. Ergo kann es die Vorgeschichte nicht geben, bestenfalls eine Reihe zusammenhangloser Einzelgeschichten.

 

 

Leider nicht mehr dabei: Aus Altersgründen verstorben (Christopher Lee). Wegen charakterlicher Defizite verstorben (Saruman).
Leider nicht mehr dabei: Aus Altersgründen verstorben (Christopher Lee). Wegen charakterlicher Defizite verstorben (Saruman).

Wird die Serie gut?

 

Das sollte sie besser.

Amazon hat für die Rechte bis zu 250 Millionen Dollar hingeblättert. Für jede Staffel wird mit Drehkosten von weiteren 120 Millionen Dollar gerechnet. Bei Kosten, die im mehrfachen Blockbuster-Bereich liegen, könnte selbst ein dicker Tanker wie Amazon leck schlagen. Man wird in Seattle also sehr gründlich überlegen, wie man das Projekt zum Erfolg führt.

Dafür spricht auch, dass Amazon mit demselben Vertrag die Rechte für ein Spin-Off erworben hat. Merke: Nur glückliche Fans schauen sich auch den Ableger noch an.

Nun sind kommerziell erfolgreich und gut allerdings nicht unbedingt gleichzusetzen. GoT hat uns diesbezüglich verwöhnt. Im Vorbild der Westeros-Serie liegt aber zugleich die große Chance. Amazon wird das Erbe dieses enormen Erfolgs anstreben.

Und der stammt nicht zuletzt von pfiffigen Drehbüchern und gewitzten Dialogen.

 

 

Gibt es noch mehr?

 

Regelmäßige Fantasy-News und Hintergründe erfährst du über den Newsletter:

 

 

 

Aktion: 

Wenn du den Newsletter erstmalig bestellst, bekommst du

meinen Fantasy-Roman Basaltblitz - Geburt eines Helden 

kostenlos.

 

 

 

 

 


 

Game of Thrones - Was bringt die siebte Staffel?  teilen über: