Cerseis Prophezeiung II


Wer Cerseis Prophezeiung nachlesen möchte, wird hier fündig.
Quelle: "Die dunkle Königin", Seite 320ff.

3. Werden Cersei und der König Kinder haben?

 

Die pfiffige Antwort lautet: ja, der König sechzehn und Cersei drei. Gemeint sind natürlich Roberts unzählige Bastarde und Cerseis drei Inzest-Kinder.

Doch erneut antwortet die Hexe gemeinerweise mehr, als sie sollte: Cerseis Kinder würden goldene Haare und Totenhemden haben. Und Cersei selbst werde erwürgt von den Händen des Valonqar.

 

Deutung:

 

Der erste Teil ist einfach. Die goldhaarigen Kinder Joffrey, Tommen und Myrcella werden sterben. In der sechsten Game-of-Thrones-Staffel ist das bereits geschehen, damit sinkt die Restlaufzeit der Lennister-Sprösslinge in den Büchern ganz erheblich.

Der zweite Teil ist kniffliger. »Valonqar« ist das hochvalyrische Wort für »kleiner Bruder«. Cerseis Hass auf und Furcht vor Tyrion liegt zum Teil hierin begründet, denn Tyrion ist klein und ihr Bruder - also ein 100%iger Match.

Ich tippe jedoch darauf, dass Cersei hier erneut fehlgeht. Jaime ist ihr jüngerer Bruder. Auch er könnte also der Mörder sein. Das hätte den erzählerischen Reiz, dass er seine große Liebe meucheln würde - ein emotional starkes Motiv. Und in der Handlung der letzten Bände deutet sich bereits an, dass seine Distanz zu Cersei wächst. Seit Jaime von der Redlichkeit Briennes geläutert wurde, trennt ihn ein unüberbrückbarer Graben von Cerseis Machenschaften. Und da Cersei es immer schlimmer treibt, Jaime sexuell hintergeht, zahllose Menschen ermordet, das Königreich ruiniert und indirekt sogar Tommens Tod verschuldet, kommt reichlich zusammen, was Jaimes Hass auf sie schüren könnte.

Und diese Tat hat einen weiteren strategischen Vorteil. Mit der Ermordung der alten Königin beweist Jaime, dass er dem alten Regime nicht anhängt. Damit könnte er in den Augen von Daenerys rehabilitiert werden. Durch das Besiegen ihrer größten Konkurrentin um den Thron wäre Dankbarkeit ein denkbares Motiv. Und schließlich ist da auch noch Tyrion, der ein gutes Wort für seinen Bruder einlegen wird. (Er hat immerhin seinen Vater ermordet und Daenerys hält ihn auch in Diensten.)

Und so könnten Targaryen und Lennister gemeinsam in Königsmund Einzug halten und damit endlich die sieben Königreiche befrieden.

 

 

 

Wie geht es weiter?

 

Sobald es etwas Neues zu Das Lied von Eis und Feuer gibt, erfährst du es auf jeden Fall über den Newsletter:

 

 

 

Aktion: 

Wenn du den Newsletter erstmalig bestellst, bekommst du

meinen Fantasy-Roman Basaltblitz - Geburt eines Helden 

kostenlos.

 

 

 

 

 


 

Cerseis Prophezeiung teilen über: