Das neue Buch von George Martin

Wann erscheint Feuer und Blut?


Okay, es ist nicht Band 11. Aber immerhin ein Buch. Vermutlich musste man dem kleinen Martin schon in der Schule sagen: Versuch dich auf die Aufgabenstellung zu konzentrieren, versuch es!
Okay, es ist nicht Band 11. Aber immerhin ein Buch. Vermutlich musste man dem kleinen Martin schon in der Schule sagen: Versuch dich auf die Aufgabenstellung zu konzentrieren, versuch es!

Am 12. November 2018 ist es endlich soweit. Ein neues Buch von George Martin erscheint.

Feuer und Blut (Teil 1 von 2) erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen  aus der Sicht des Erzmaesters Gyldayn.

Was erwartet uns in diesen Bänden?

Ich habe hier einmal die Highlights der Geschichte der Targaryen aus den verschiedenen Büchern George Martins zusammengetragen:

 

 

Ca. 200 v. AL (= Aegons Landung)

Das Geschlecht der Targaryen erobert mit Waffen, Zauberei und Drachenmacht eine kleine Insel vor Westeros. Sie wird zum westlichsten Außenposten des valyrischen Imperiums und erhält die Feste und den Namen: Drachenstein.

 

Ca. 100 vor AL

Die Halbinsel Valyria geht unter ungeklärten Umständen in Feuer und Rauch unter. Vierzehn Vulkane speien Lava, Dämonen durchziehen die Ebenen und das Imperium zerfällt.

Aus der Konkursmasse des Reiches erheben sich die Freien Städte.

 

AL

Abgeschnitten vom zerstörten Mutterland, isoliert auf der Insel Drachenstein, entschließt sich Aegon, der Eroberer, Westeros zu unterwerfen. Gemeinsam mit seinen Schwesterfrauen Visenya und Rhaenys reitet er die letzten drei Drachen: Balerion, den schwarze Schrecken, und seine Schwestern Meraxes und Vagar.

Ihnen stellen sich die Könige Loren Lennister vom Stein und Mern von der Weite mit einer riesigen Streitmacht entgegen. Doch das vereinte Feuer der drei Drachen vernichtet das Heer. König Mern wird zu Asche. König Loren unterwirft sich den Targaryens.

In der Folge wird nach und nach fast ganz Westeros unterworfen. Die Herrscher der sieben Königslande beugen das Haupt. Aus den Schwertern der Besiegten wird der Eiserne Thron geschmiedet.

Nur Dorne ganz im Süden bleibt unabhängig.

 

Ich weiß. Ich weiß. Ich hätte nicht: Was gibt es Schlimmeres als einen Lennister auf dem Thron?, fragen dürfen.
Ich weiß. Ich weiß. Ich hätte nicht: Was gibt es Schlimmeres als einen Lennister auf dem Thron?, fragen dürfen.

37 AL

Nach Aegons Tod besteigt Aenys I. den Thron.

Der kriegerische Orden der Alten Götter nutzt die Gunst der Stunde und wagt den Aufstand.

Aenys I. dankt entsetzt ab und überlässt den Kampf gegen die Aufständischen seinem Bruder Maegor.

 

48 AL

Erst Maegors Sohn Jaehaerys I., dem Schlichter, gelingt es, das Reich zu befrieden, indem er dem Orden eine Begnadigung anbietet.

 

129 AL

König Viserys I., der Weise, stirbt und gibt den Thron an seine Tochter Rhaenyra weiter.

Eine Frau auf dem Thron?

Das missfällt vielen und so kommt es zum Bürgerkrieg. Die Gegenpartei ernennt Vysrerys´ Sohn aus zweiter Ehe, Aegon II., zum König. Der Krieg führt zu verheerenden Opfern auf beiden Seiten. Schließlich tötet Aegons Drache Königin Rhaenyra.

Doch auch die meisten Drachen der Targaryens haben in diesem Krieg den Tod gefunden.

 

131 AL

Aegon II. stirbt. Sein Sohn, Aegon III., besteigt den Thron. Da er miterlebte, wie seine Mutter von einem Drachen gefressen wurde, hat er panische Angst vor Drachen.

In der Regierungszeit Aegons werden die letzten Drachen geboren. Verkrüppelte Kreaturen – nur noch ein Schatten ihrer Vorfahren. Als sie sterben, ist die Ära der Drachen beendet. Aegon II. geht als Aegon Drachentod in die Geschichte ein.

 

157 AL.

Aegon II. stirbt.

Sein Sohn, Daeron I., besteigt mit nur vierzehn Jahren den Thron.

Er zieht mit einem Heer gen Süden, um endlich Dorne dem Reich einzuverleiben. Die Dornischen unterwerfen sich (scheinbar). Tatsächlich folgt eine Zeit der Hinterhalte und Aufstände.

 

161 AL

König Daeron I. zieht des Nachts an einer Kordel, um seinen Diener herbeizurufen. Stattdessen fielen vom Dach seines Himmelbetts einhundert rote Skorpione auf ihn herab – das Symboltier Dornes.

Sein Bruder Baelor übernimmt den Thron.

Baelor, der Gesegnete, schließt Frieden mit Dorne. Er gründet die große Septe von Königsmund, die daraufhin Baelors Septe genannt wird.

Auch sonst überzeugt er durch Frömmigkeit: Seine Schwestern lässt er im Roten Bergrfried einsperren, damit sie ihn nicht in Versuchung führen können.

 Dort entwickelt seine Schwestergattin Daena allerdings ein alternatives Hobby: Sie teilt das Bett mit ihrem Vetter Aegon. Aus der Liaison entspringt das Kind Daemon Schwarzfeuer.

 

171 AL

Baelor verstirbt und sein Onkel Viserys II. regiert.

 

172 AL

König Aegon IV., der Unwerte, regiert. Als Ausdruck einer gewissen Lebensfreude zeugt er eine nie da gewesene Anzahl von Bastarden.

 

184 AL

Aegon IV. erklärt unglücklicherweise noch auf dem Totenbett alle seine Bastarde zu rechtmäßigen Thronerben. Die nächsten hundertfünfzig Jahre lang fordern daher immer wieder Abkömmlinge Aegons den Thron für sich – und verleihen ihren Forderungen blutigen Nachdruck.

Zunächst besteigt jedoch Daeron II., Aegons ältester Sohn, den Thron.

 

Das Wappen der Schwarzfeuers: schwarzer Drache auf rotem Grund statt roter Drache auf schwarzem Grund. Der arme farbenblinde Lord Sheswick wechselte übrigens während der Schlacht fünfzehn Mal die Seiten.
Das Wappen der Schwarzfeuers: schwarzer Drache auf rotem Grund statt roter Drache auf schwarzem Grund. Der arme farbenblinde Lord Sheswick wechselte übrigens während der Schlacht fünfzehn Mal die Seiten.

195 AL

Daemon Schwarzfeuer fordert die Krone für sich. Er verhöhnt das Targaryen-Wappen, den roten dreiköpfigen Drachen auf schwarzem Grund, indem er den schwarzen Drachen auf rotem Grund zu seinem Wappen erklärt.

Schließlich wird er von einem Heer unter Führung von Prinz Maekar, einem von Aegons Söhnen, und Lord Heufurt geschlagen.

 

260 AL

Der letzte Abkömmling der Schwarzfeuers ist Maelys. Man kennt ihn als den Grässlichen, da angeblich ein zweiter Kopf aus seinem Hals wächst. (Eine übliche Folge, wenn man im Mutterleib seinen Zwilling verspeist.)

Maelys versucht mit seinen Männern Westeros zu erobern. Doch schließlich stellt ihn eine Streitmacht unter Führung von Ser Barristan Selmy und tötet ihn im Auftrag der Krone.

 

262 AL

Aerys II. wird inthronisiert.

Er regiert das Land zunächst weise und zum Wohle der Krone, nicht zuletzt dank der klugen Ratschläge seiner Hand Tywin Lennister.

Doch Generationen der Inzucht haben Spuren hinterlassen. Aerys hat Phasen geistiger Umnachtung, während derer er unberechnbar ist.

 

282 AL

Rhaegar Targaryen verschwindet zusammen mit Lyanna Stark.

Robert Baratheon, der mit Lyanna verlobt ist, beschuldigt zornentbrannt die Targaryens der Entführung.

Daraufhin zieht eine Schar junger Adliger nach Königsmund, um Lyannas Freilassung zu fordern – unter ihnen ihr Bruder Brandon Stark und Elbert Arryn, der Erbe von Hohenehr.

König Aerys verfällt darauf vollends dem Wahnsinn. Er lässt Brandons Vater, Lord Rickard Stark, bei lebendigem Leib verbrennen. Anschließend schickt er einen Raben nach Hohenehr und fordert von Lord Jon Arryn die Auslieferung von Robert Baratheon und Eddard Stark. Doch Lord Arryn mag den Befehlen des Irren Königs nicht länger Folge leisten. Zusammen mit den Häusern Baratheon und Stark zettelt er eine Revolte an.

Es kommt zum erbitterten Krieg zwischen Freunden und Feinden der Krone. Lediglich das Haus Lennister hält sich auffällig zurück und verschanzt sich in Casterlystein.

Schließlich sind die Heere der Krone geschlagen. König Aegon erwartet die Usurpatoren in Königsmund. Er hat die Stadt mit Seefeuer präpariert und plant die Aufständischen zusammen mit dem ganzen Rest von Königsmund in die Luft zu jagen.

Da nähert sich ein Heer der Lennisters unter Führung von Lord Tywin von Westen. Aerys rechnet mit der Unterstützung seiner Verbündeten und lässt die Tore öffnen.

Als er gewahrt, dass die Lennisters gekommen sind, um ihn zu stürzen, befiehlt er, das Seefeuer zu zünden. Dem Leiter der Königsgarde, Ser Jaime Lennister, gibt er auch Anweisung, seinen Vater Tywin zu töten.

Doch Jaime verweigert die Befehle und streckt stattdessen König Aerys nieder.

Lord Tywin weiß um die Gefährlichkeit potentieller Thronerben. Er entsendet daher Ser Gregor Clegaine und Amory Lorch, um das Geschlecht der Targaryens bis zum letzten Kind restlos auszulöschen.

Ser Willem Darry aber, einer der letzten königstreuen Ritter, bringt Rhaella Targaryen, die Schwestergemahlin des Irren Königs, und ihren Sohn Viserys auf Burg Drachenstein in Sicherheit. Später wird dort ihre Tochter Daenerys geboren. Rhaella verstirbt bei der Geburt. Robert Baratheon besteigt den Thron. Sein Bruder Stannis nimmt mit der Flotte Kurs auf Burg Drachenstein, um zu tun, was Robert ihm aufgetragen hat.

Zu spät.

Die Targaryen-Kinder sind bereits nach Essos verschifft worden.

Es vergehen vierzehn Jahre, bis man wieder von ihnen hört ...

 

Gibt es noch mehr?

 

Weitere Kino-Highlights, Fantasy-News und Hintergründe erfährst du über den Newsletter:

 

 Aktion:

 

Wenn du den Newsletter erstmalig bestellst, bekommst du folgende Geschenke im PDF-Format:

 

  • Das neue Buch von George Martin - Hintergrund-Artikel mit allen News

  • Teufel XXL-Leseprobe -Fantasy-Thriller und

  • Fantasy-Highlights bis 2020 - Das Beste, was wir als Fantasy-Fans erwarten dürfen

 

kostenlos.

 

 

 

 

 


 

Das neue Buch von George Martin teilen über:

 


Für das Testen erhältst du:

  • Das neue Buch von George Martin (Hintergrund-Info)
  • Teufel Fantasy-Thriller (XXL-Leseprobe)
  • Fantasy-Highlights bis 2020 (Übersicht)

Über alle Fantasy-Highlights voll informiert

  • Fantasy-News per Mail
  • alle Fantasy-Termine des Monats im Blick
  • kostenlos und jederzeit abbestellbar
  • mehr Infos zum Newsletter

Über 700 Abonnenten monatlich beziehen den Newsletter.


     Impressum