Leseprobe zu Kindle Unlimited - Lohnt sich das?

Eine der Grafiken, die zeigen, was die Buch-Flats zu bieten haben.
Eine der Grafiken, die zeigen, was die Buch-Flats zu bieten haben.





Hier ein kleiner Auszug aus dem Anfang des Buches:

1.  Ein Blick in die Zukunft

Kindle Unlimited (KU) wird das Lesen revolutionieren. Soviel steht fest. Aber wer profitiert eigentlich davon? Amazon? Sehr wahrscheinlich. Und die Leser? Die Autoren? Selfpublisher?
Dieses E-Book überprüft den Nutzen von KU für Leser, Autoren und Selfpublisher.
Es vergleicht KU mit der Konkurrenz von kommerziellen und nicht-kommerziellen Anbietern und gibt konkrete Tipps, für welche Leser, Autoren und Selfpublisher welches Angebot am besten passt.

1.1    Für Leser

Was kosten die verschiedenen Tarife? Wie viel Lesestoff bieten sie? Was für Bücher sind das? Gibt es besondere Extras bei einzelnen Anbietern? (Ja, es gibt sie! Gratis-Monate, Werke schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin lesen etc.)
Die Angebote von Amazon Unlimited und der Konkurrenz werden anhand dieser Kriterien verglichen. Hinzu kommen Testberichte zu den Flatrates und der Praxis-Test: Welche Bücher bekomme ich wo?

1.2    Für Autoren und Selfpublisher

Gibt es Sinn, seine Werke in einer Flatrate anzubieten? Wie verändern sich die Leserzahlen dadurch? Wie ist die Vergütung pro verkauftem Buch? Was geschieht parallel mit dem Verkauf von E-Books und Druckbüchern?
Alternativ dazu: Wie verändern sich die Buchverkäufe, wenn ich nicht an der Flat teilnehme?


1.3    Wie geht es weiter?

Auch wird ein Blick darauf geworfen, wohin sich der Buchmarkt entwickelt. Wie werden wir in Zukunft lesen? Was lesen wir? Welche Bücher setzen sich unter den veränderten Bedingungen durch? Wo sind die großen Chancen für Selfpublisher, neue Anhänger zu gewinnen?
Und nicht zu vergessen: Wo bekommen wir für kleines Geld wunderbare Geschichten erzählt?

Tipp: Wenn Sie einen Kindle haben, nutzen Sie die Whispersync-Funktion. Dieses Buch wird fortlaufend um neue Entwicklungen ergänzt, damit Sie nichts Wichtiges verpassen.

 

2.  Kindle Unlimited - was ist das?

Im Sommer 2014 erblickte Kindle Unlimited das Licht der Welt, wenige Monate später, im Oktober 2014, erfolgte bereits der Sprung nach Europa. Allerorten liest man wahlweise, das neue Angebot werde den Buchmarkt revolutionieren oder es werde ihn völlig zerstören. Was davon stimmt, verraten die Kapitel Die Zukunft des Lesens und Die Zukunft des Schreibens, die auch eine Verbindung zu anderen spannenden Entwicklungen herstellen.
Aber was ist eigentlich Kindle Unlimited?
Wer bereits einen Kindle - den E-Book-Reader von Amazon - besitzt, der kennt die KOLL (Kindle Owner Lending Library). Oder kurz: die Kindle Leihbibliothek. Aus einer Reihe von eigens dafür vorgesehenen Büchern darf der Besitzer im Monat eines kostenlos für bis zu 30 Tage entleihen. Die Leihe erfolgt über einen einfachen Klick auf einen Button, der auf den bekannten Amazon-Seiten nur für Kindle-Nutzer sichtbar auftaucht. Leihen funktioniert also genauso wie kaufen. Einziger Unterschied ist, dass das E-Book nicht dauerhaft auf dem Reader bleibt.
Mit KU wird dieses System weiterentwickelt und in einigen entscheidenden Punkten verändert.

Die wichtigsten Fragen zu Kindle Unlimited - und ihre Antworten:


Was ist Kindle Unlimited?

Kindle Unlimited ist eine Flat, das heißt, Sie können für 9,99 € im Monat so viele Bücher borgen, wie Sie möchten.


Kann ich wirklich unbegrenzt Bücher entleihen?

Ja und nein. Ja, Sie können so viele Bücher nutzen, wie Sie möchten. Einzige Einschränkung: Es dürfen nie mehr als zehn gleichzeitig sein. Sofern Sie keine extrem gespaltene Persönlichkeit besitzen, sollten Sie das hinbekommen.
Wenn Sie bereits zehn E-Books haben und ein elftes Werk entleihen wollen, dann müssen Sie zuerst eines der zehn zurückgeben.


Was finde ich denn bei Kindle Unlimited?

Im Buchbestand von KU sind derzeit über 650.000 Werke. Die können Sie im Leben nicht lesen. Insgesamt hat Amazon aber aktuell mehr als 17 Mio. Titel gelistet. Es kann also noch lange nicht jedes Buch entliehen werden.



Welche Bücher kann ich über KU bekommen?

Die KU-Titel stammen aus sechs verschiedenen Quellen:

1. Einige Hundert Werke sind öffentlich zugänglich. Sie haben den Status »gemeinfrei«, das heißt, entweder erklärten ihre Autoren sie für allgemein verfügbar oder die Rechte sind inzwischen abgelaufen, weil die Schriftsteller vor langem verstarben.

2. Zahlreiche Titel stammen aus Kindle Select. Das ist Amazons Exklusivprogramm für Bücher. Wer sein Werk hier anmeldet, landet automatisch im Katalog von KU.

3. Hinzu kommen sehr erfolgreiche Selfpublisher. Diese Autoren ohne Verlag werden gezielt KU hinzugefügt.

4. Genauso findet man die Amazon Imprints hier. Das sind Werke, bei denen Amazon selbst als Buchverlag fungiert.

5. Hinzu kommen Bücher einzelner Verlage und Autoren, für die entsprechende Nutzungsverträge abgeschlossen wurden. Amazon ist natürlich interessiert daran, auch Bestseller zu haben, da sie die bestmögliche Werbung für KU darstellen.

6. Wer über den Distributor BookRix (einen Dienstleister für Schriftsteller im Selbstverlag) Amazon beliefert, landet ebenfalls im KU-Programm.


Welche Bücher genau bietet KU mir denn?

Die Buchauswahl wurde im Vergleich zur Kindle Leihbibliothek vergrößert. Amazon hat vor der Markteinführung mit deutschen Buchverlagen verhandelt, um möglichst viele Werke kostenfrei präsentieren zu können. Dabei gab es auch Widerstand: Insbesondere große Verlage möchten ihre Flagschiffe gerne zum vollen Preis verkaufen. Es gibt für jeden Leihvorgang zwar eine Vergütung, aber diese ist geringer als der Verkaufserlös. Ob es eine nennenswerte Anzahl von Büchern in das Unlimited-Angebot geschafft hat, habe ich überprüft. Das Ergebnis ist im Kapitel Die verschiedenen Flat-Anbieter im Test nachlesbar.

Tipp:
Sie können auch das Tool Der Empfehlungsgenerator: Welches Angebot ist am besten für Sie? nutzen, um zu erfahren, ob KU Ihren Geschmack trifft.